24. und 25. Jänner 2014

Ökumenisches Wochenende

Face2Faith

„Denn in ihm leben und sind wir“ (Apostelgeschichte 17,28)

 

Programm

 Freitag, 24. 1. 2014

Großer Saal  der Arbeiterkammer, Hans Resel-Gasse 8-14, 8020 Graz

19.00          Eröffnung durch Superintendent MMag. Hermann Miklas, Vorsitzender des Ökumenischen Forums
19.15          Konzert mit dem Ensemble „Latin for Jesus“, Leitung Arnoldo Moreno
ca. 21.00    Begegnung im Foyer     

Im Anschluß an das Konzert gibt es die Gelegenheit, bei einem kleinen Imbiss mit VertreterInnen verschiedener Gruppen aus unterschiedlichen Konfessionen ins Gespräch zu kommen bzw. die Möglichkeit sich mit seinen Arbeitsschwerpunkten zu präsentieren.

Zu den Themengruppen Spiritualität...
… und bildende Kunst / Musik
… und politische Verantwortung
… und Anbetung
… in Bewegung)
haben derzeit zugesagt bzw. sind angefragt:

Autofasten, Weg des Buches, Wandern für die Anderen/Werk E+G, Fokolare-Bewegung (Run4Unity, Jugend für eine geeinte Welt)
Haus der Stille, Eucharistische Anbetung, Lichtklause, Taize-Gebet
Evangelische Allianz
Gebet für Graz, Runder Tisch der Versöhnung, Pax Christi, Vinzi-Werke/Pfr. Pucher, Ökum. Forum christlicher Kirchen in der Steiermark
Katholische Jugend, Evangelische Jugend
Arnoldo Moreno/Latin for Jesus, Evang. Kirchenmusik/Thomas Wrenger, Kath. Kirchenmusik/Andrea Fournier, Andrä-Kunst - Zeitgenössische Kunst im Kirchenraum, Orthodoxe Ikonen

Samstag, 25. 1. 2014

Universitätszentrum Theologie, Heinrichstraße 78A, 8020 Graz. Hörsaal HS 47.01/02 EG

9.00            Morgenlob in orthodoxer Tradition
9.30            Begrüßung an der Katholisch-Theologischen Fakultät durch Dekan Univ.-Prof. DDr. Reinhold Esterbauer                     

                   Vortrag von Prof. Fulbert Steffensky  „Schwarzbrotspiritualität - Christliche Spiritualität in säkularen Zeiten“

10.15          Rückfragen aus dem Plenum
10.45          Pause mit Buffet
11.15          Gruppendiskussion
12.00          Plenum
12.30          Abschluss

Prof. Arnoldo Moreno

Der Gitarrist Arnoldo Moreno stammt aus Mariara/Venezuela und studierte in seiner Heimat und an der Musikuniversität Graz. Seit 1996 leitet er eine Gitarrenklasse an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, wo er sich 2004 als Universitätsdozent habilitierte.
Als Musiker mit internationaler Konzerterfahrung leitet Arnoldo Moreno u.a. das Ensemble „Latin for Jesus“, dessen Mitglieder aus verschiedenen christlichen Kirchen und Gemeinden Österreichs kommen. Gemeinsam haben sie ein einziges Ziel: durch die Vielfalt und Kraft der lateinamerikanische Musik, Gottes Wort zu verkünden.
Mit Elementen aus dem Jazz, Funk, Pop, Latin, Worship und Gospel vermitteln die MusikerInnen eine vitale Spiritualität und eröffnen neue Einblicke in die Wirkkraft des christlichen Glaubens.

Prof. Dr. Fulbert Steffensky

Fulbert Steffensky wurde 1933 in Rehlingen/Saar geboren und studierte katholische und evangelische Theologie. Er war 13 Jahre lang Mönch in der Benediktinerabtei Maria Laach, bis er 1969 zum Protestantismus konvertierte. Ab 1969 verheiratet mit Dorothee Sölle (gest. 2003). 1972-1998 Professuren für Religionspädagogik/Erziehungswissenschaft in Köln, New York und Hamburg. 2013 wurde Fulbert Steffensky für sein Lebenswerk mit dem deutschen ökumenischen Predigtpreis ausgezeichnet. In der Begründung der Jury heißt es, wie nur wenige habe er die Tradition des Christentums, die Geschichten der Bibel und die Lieder der Kirchen neu und in einer poetischen Sprache interpretiert, die Menschen im Herzen berühre.
Fulbert Steffensky lebt jetzt in Luzern/CH und ist mit der Theologin Li Hangartner verheiratet.

VeranstalterInnen:
Ökumenisches Forum christlicher Kirchen in der Steiermark (ÖF)
Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Graz
Stiftung Pro Oriente
Evangelisches Bildungswerk (EBS)
Katholische Aktion
Katholisches Bildungswerk
Amt Junge Kirche

Bitte beachten Sie die jeweiligen Veranstaltungsorte laut Programm!

Downloads



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK